Das Wetter war am Samstag, den 25. Juli, besser als vorhergesagt.
Einige Flugschüler, die bereits ihre A-Prüfung bestanden hatten, nutzten die Thermik, um mit der LS4 oder im Doppelsitzer Alleinflugerfahrung zu sammeln. Alex und Bob bereiteten sich somit auch auf ihren 50km Flug vor, der vor der praktischen Segelflugprüfung gemeistert werden muss.
Dank einer starken Mannschaft, wurden fleißig Schulflüge durchgeführt.
Und Lena, Peter und Jona flogen an diesem Tag insgesamt eine Strecke von über 900 Kilometer!

Hier startet gerade Peter Wimmer zu seinem weiten und schnellen Streckenflug. Im Hintergrund sieht man den neu lackierten Schuldoppelsitzer vom Typ ASK-21. Und Alex S. schleppte fleißig mit der Rallye.

0Discus am Start


Jona flog ein kleines 250-er FAI-Dreick und kam dabei an verschiedenen Orten vorbei:
Auf diesem Foto erkennt man Bamberg. Die Wolken zogen nicht alle gut, sodass sich der Flug gegen den Wind nach Westen ziemlich zog.

1Bamberg1 2

Bamberg - die Stadt von oben. Gut zu erkennen: Der Bamberger Dom, rechts das Kloster Michaelsberg und die Regnitz.

1Bamberg1 1

 

1. Wendepunkt: Das ca. 200 ha große Kasernenareal „Conn Barracks“ bei Schweinfurt, das entsprechend einem FNP umgewandelt werden soll.

2Schweinfurt


Dann ging´s mit dem Wind ziemlich zügig nach Osten. Durchschnittsgeschwindigkeit auf dem 2. Schenkel: 95 km/h.
Ein Ansatz einer Wolkenstraße - die Steigwerte wurden auch immer besser. Bis zu 5 m/s waren durchaus drin :-)

2.1Blick nach Nordoste schnell mit dem Wind

An der Veste Coburg vorbei - als ob sie extra von der Sonne angestrahlt wird...

3Coburg

 

Hier rauscht gerade der Zug vorbei, bevor er in einem der vielen Tunnel verschwindet.

4Tunnel Zug


Interessant: Eine kleine Wolke, deren Basis erstaunlich hoch liegt, löste sich leider wieder auf, bevor ich sie erreichen konnte.

6hohe Wolke

 

Letzter Wendepunkt: Der Flugplatz Kronach. Bei genauer Betrachtung sieht man die weißen Segelfluganhänger und ein Flugzeug neben der Grasbahn.

7Kronach

 

Kein Hindernis für einen Segelflieger:
Die Bauarbeiten bei Marktschorgast mit der Fahrbahnerneuerung auf der A9 in Richtung Süden werden wohl noch bis Oktober andauern.

8A9 Baustelle bei Martschorgast

 

Bayreuth - das Wetter sieht immernoch sehr vielversprechend aus. Noch ein guter Bart und der Endanflug kann beginnen.

9Bayreuth

 

Peter im Landeanflug auf die Piste 25re mit seinem Discus.

10Peter Landeanflug


Wieder zurück am Flugplatz Lauf-Lillinghof! Dem Wetter nach hätte man noch viel länger fliegen können - Peter war dennoch glücklich über seinen Flug! Er hatte das Wetter genutzt - wie viele andere Piloten des SFC-Lauf an diesem Tag auch.

11Peter gelandet

Obwohl Peter Wimmer spät startete, gelang ihm ein Segelflug über 550 Kilometer in nur sechs Stunden - Gratulation!

 

Login